Sonntag, 7. April 2013

Mantrailing

Ich bin seit ungefähr einem Jahr beim Mantrailing (ok ich hab im Winter ne lange Pause gemacht...) und komm erst jetzt endlich dazu mal ein bisschen was vom Training zu erzählen... :P

Also wir haben angefangen, weil wir, Frauchen und ich, was neues ausprobieren wollten. Außerdem eignet sich Trailen auch für menschenscheue Hunde (und das war ich vor einem Jahr...), um die Angst vor Fremden abzulegen. Denn beim Training in der Gruppe geht es ja darum ein anderes Herrchen oder Frauchen, dass gerade nichts zu tun hat, mit Hilfe eines Geruchsstoffes zu suchen. Am Anfang fand ich es noch etwas gruselig, wenn da irgendwer im Wald im Gebüsch sitzt, aber die gesuchte Person hat ja auch den Jackpot (eine Dose mit superlecker Futter)! Mittlerweile lass ich mich echt gern auch von Fremden streicheln und hab keine Angst mehr :D !

Beim Mantrailing an sich bin ich so mittel-gut.... Frauchen sagt ich markier beim Trailen viel zu viel und das lenkt mich dann zu sehr ab *pfeif*.... Jetzt darf ich nicht mehr markieren... Ansonsten bin ich ein Kombinierer, sagt die Trainerin immer, weil ich nicht jeden Geruchskrümel einzeln aufsauge, sonder mal hier mal da ein bisschen schnüffel und mir den Rest zusammenreim ^^. Naja, so macht`s mir halt mehr Spaß und außerdem bin ich ja auch kein echter Jagd- oder Spürhund, da muss das nicht so genau sein ;D .

Hier sind noch ein paar Bilder, die im Sommer beim Training gemacht wurden:
Beim Trailen sollte der Hund ja ein besonderes Geschirr tragen,
aber da ich immer eins anhabe, trail ich mit Halstuch :P .

Gleich, gleich Frauchen, bevor`s losgeht, will ich hier schnell
noch pinkeln...!

Los gehts!

*such*

...

Iiih, wie gruselig, ein Mensch *angsthab*...

...aber wenn der mir mein Fressi gibt und alle sich freuen,
dann kann der ja gar nicht so böse sein :D !

Hier gibt`s noch mehr Bilder von meinen Trail-Kollegen ---> KLICK!



Kommentare:

  1. Hey Chico, im Gegensatz zu mir, bist du ja schon ein echter Profi :) Frauchen und mein Ziel ist zwar der Eigentrail aber suchen sollen wir ja beide was ;) Und was soll ich sagen, mir macht das suuuper viel Spaß und danach bin ich immer schön müde ;)

    *wuff* deine Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chico,
    du machst das ja ganz hervorragend. Also ich lass mich ja von Fremden nicht anfassen und ich nehme auch kein Lerckerchen von denen. Mir würde es also reichen wenn sie die Futterdose verstecken. Die finde ich allemal. Meine Nase funktioniert nämlich sehr gut.
    Liebes wauzi von Emma

    AntwortenLöschen
  3. wow chico!!!
    ein weiterer kleiner hund (mein ich nicht böse) kommt ganz gross raus!!! super!!!
    habe grosse achtung vor dir!!!
    mir gefällt was du zu erzählen hast... vielleicht gibt es bald noch mehr davon?
    gglg nathalie mit sindy

    AntwortenLöschen
  4. Wow. Du bist ein richtiger kleiner Held. Wer so viel Angst hat und sich so weiterentwickelt ... Respekt.
    Ich habe ja null Angst vor Fremden - Frauchen rollt mit den Augen (menno), denn jeder Mensch ist für mich ein zukünftiger Spielkamerad.
    Hier bei uns wird immer gewitzelt: ich würde jeden Einbrecher "totspielen" - pffffffff.
    Weiter so, mein Freund.
    Grüße - Angus

    AntwortenLöschen